Sie sind hier: Startseite Aktuelle Forschung Masterarbeit Uni Freiburg (Oktober …

Masterarbeit "Biozide im Einzugsgebiet einer Versickerungsmulde" Uni Freiburg Okober 2021

Im Rahmen des Projektes NAVEBGO wurde an der Professur für Hydrologie, Universität Freiburg von April 201 bis Oktober 2021 eine Masterarbeit durchgeführt.

Zusammenfassung

Verunreinigtes Grundwasser wird in Deutschland zu einem immer wichtigeren Punkt, um die Sicherung unseres hohen Lebensstandards und die Funktionen unserer Ökosysteme zu gewährleisten. Im Zuge dessen werden Quellen der Verunreinigung immer präziser aufgearbeitet. So wurde erkannt, dass biozide Wirkstoffe in Fassaden und Baumaterialien durch Niederschlag ausgewaschen, und in das Grundwasser eingetragen werden können. Folgend wurden Modelle entwickelt, die die Belastung durch ausgewaschene Biozide abschätzen können. Eines davon ist das FReWaB-PLUS Modell. Dieses wurde in der vorliegenden Bachelorarbeit genutzt, um das geschätzte Belastungsrisiko für ein Neubaugebiet in Landau-Nussdorf mit einer Gesamtfläche von ca. 3 ha in den Jahren 2008-Mai 2021 abzubilden. Das Modell musste mittels zugrunde liegender Daten kalibriert werden, um es an die vorliegenden Gegebenheiten anzupassen. Es wurden insgesamt drei Kalibrierungen durchgeführt, die sich verschiedenen Vorgehensweisen bedient haben und demzufolge verschiedene Ergebnisse brachten. Hierbei zeigte die erste Kalibrierung Werte, die verglichen mit anderen Modellversuchen zu niedrig waren, während die zweite Kalibrierung zu hohe Werte ergab. Infolgedessen musste eine dritte Kalibrierung mit einer anderen Herangehensweise entwickelt werden, die schlussendlich in dem möglichen Rahmen zufriedenstellende Ergebnisse erzielen konnte.

IMG 2926

Foto: M.Bork